ÖKUMENISCHE NACHRICHTEN

Medienerziehung

Immer früher kommen Kinder mit digitalen Medien in Berührung. Die Familie ist dabei zumeist der erste Ort, an dem die Weichen für die Mediennutzung gestellt werden. Wir laden zu einer Entdeckungsreise in kindliche Medienwelten ein und geben wertvolle Tipps, wie Kinder im Umgang mit Medien begleitet und gefördert werden können. Wann ist ein Kind reif für Computer und Internet? Sind Smartphones schon im Grundschulalter ok? Welche Medien gehören überhaupt ins Kinderzimmer – und welche nicht? Wie werden Kinder durch Medien beeinflusst?

Der Abend gibt Orientierung für die Medienerziehung und zeigt auf, wie mit dem Thema Medien in der Familie umgegangen werden kann.

Der AK Ökumene Heubach lädt am Donnerstag, 15. November, um 19.30 Uhr zum zweiten Abend in der Veranstaltungsreihe „Schöne, neue digitale Welt“ ins Kath. Jugend- und Begegnungshaus St. Bernhard in die Adlerstraße ein. Referentin ist Janine Dietrich, Medienreferentin.

Ökumenisches Friedensgebet

Noch immer braucht es Menschen mit wachem Geist und klarem Verstand, die von einer besseren Welt träumen, die für den Frieden beten und ihn mitgestalten. Beim ökumenischen Friedensgebet am Freitag, 16. November wird treffen sich für Frieden und Gerechtigkeit engagierte Menschen, um sich von biblischen Visionen motivieren zu lassen. Das Friedensgebet im Chorraum der St. Ulrich-Kirche beginnt um 19 Uhr.

 

Die digitale Zukunft – eine schöne neue Welt?

Digitalisierung durchdringt alle Lebens- und Gesellschaftsbereiche des Menschen und wird diese maßgebend verändern, sowohl positiv als auch negativ. Technologien beeinflussen unseren Lebensstil, wie wir miteinander kommunizieren, unsere Beziehungen pflegen, wie wir konsumieren, arbeiten, mobil sind und uns gesund und fit halten. Unser Leben wird „smart“, sei es unser Zuhause, unsere Städte oder unser Körper. Vieles kann digital vermessen, überwacht und gesteuert werden.

Es stellt sich die Frage, welche Errungenschaften zu einem gelingenden Leben führen. Wie werden gesellschaftliche Prozesse und somit auch das Leben jedes einzelnen positiv beeinflusst? Was sind die Chancen der digitalisierten Gesellschaft und was wird möglich werden? Darum geht es beim dritten Abend der Veranstaltungsreihe des AK Ökumene Heubach mit der Referentin Katharina Haugwitz, die als Medienpädagogin bei der Fachstelle Medien der Diözese Rottenburg-Stuttgart arbeitet. Er findet am Donnerstag, 22. November 2018 um 19.30 Uhr im Kath. Jugend- und Begegnungshaus St. Bernhard statt.

Herzliche Einladung zum Taizé-Gebet im Haus Kielwein

Am kommenden Sonntag, 18. November findet das nächste Treffen Gebet mit Liedern aus Taizé, mit Gebeten, kurzen Lesungen und brennenden Kerzen statt. Für Bewohner und Bewohnerinnen des Pflegewohnheims „Haus Kielwein“, als auch für Mitarbeitende und Menschen aus der Gemeinde ist dieser spirituelle Impuls gedacht, um Kraft für die neue Woche zu schöpfen und zu innerem Frieden zu finden. Ein kleines Musikteam mit Hellmut Litzelmann, Ariane Arnold und anderen ist für die Musik verantwortlich, durch die Liturgie führt Pfarrerin Sabine Löffler-Adam. Beginn ist um 18.30 Uhr im Untergeschoss des Pflegeheimes.

„SOFA“

Am Sonntag 25. November ist wieder Zeit für „SOFA – Sonntag für alle“, zu dem der „Arbeitskreis Ökumene Heubach“ Jung und Alt einlädt. Im evangelischen Gemeindehaus in der Klotzbachstraße ist zwischen 15.00 Uhr und 17 Uhr Gelegenheit, einen schönen Sonntagnachmittag gemeinsam mit anderen zu verbringen. Die Kaffeetafel ist gedeckt und wer gerne singt, Spiele macht oder bastelt, kommt auf seine Kosten.

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HEUBACH MIT BARGAU UND LAUTERN

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Freitag, 16. November

15.00 Uhr Gitarrenkreis, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
17.00 Uhr Jungschar Klasse 2+3, Gemeindehaus
19.00 Uhr ökumenisches Friedensgebet in der St. Ulrich-Kirche

Sonntag, 18. November – Vorletzter Sonntag im Kirchenjahr

9.00 Uhr Gottesdienst in Bargau im katholischen Gemeindehaus (Pfarrerin Löffler-Adam)
10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrerin Löffler-Adam); getauft werden: Benjamin Gold und Leon Köstler
10.00 Uhr Kinderkirche, Treffpunkt: Gemeindehaus
10.00 Uhr Ökumenische Kinderkirche in Lautern, Dorfhaus

Dienstag, 20. November

Ab 19.00 Uhr Posaunenchorprobe, Gemeindehaus

Mittwoch, 21. November – Buß- und Bettag

9.00 Uhr Evangelische Erwachsenenbildung, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
15.30 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Süd
15.30 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Nord
17.30 Uhr Jungschar Klasse 4+5, Gemeindehaus
19.30 Uhr Gottesdienst für den Distrikt in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrer Adam). Der Gottesdienst wird vom Chor der St.-Ulrich-Kirche mitgestaltet.

Seniorennachmittag

„Was können Christen von Muslimen lernen?“

Nicht wegzudenken aus den europäischen Ländern sind Menschen, die eine andere Sprache sprechen, einen anderen kulturellen Hintergrund haben und einer anderen Religion angehören. In der Begegnung mit ihnen stellt sich die Frage nach der eigenen Identität und so reagieren manche neugierig und aufgeschlossen, anderen macht das Fremde Angst. Um diesen Themenbereich wird es beim nächsten ökumenischen Seniorennachmittag unter der Fragestellung „Was können Christen von Muslimen lernen?“ am Donnerstag, 15. November gehen. Referent ist Professor Dr. Rudolf Wichard aus Schwäbisch Gmünd. Beginn ist wie immer um 14.30 Uhr mit Kaffee und Gebäck.

 

Tischkickerturnier der evangelischen Jugend

WANN? Freitag, 16.11.2018 19 Uhr

WO? evang. Gemeindehaus Heubach

WER? Jeder, der Lust hat!

WIE? In Zweier-Teams

WAS? Tischkickertunier mit kl. Gewinnprämien, Essen &Trinken

Hast du Lust? Dann komm vorbei! Wir freuen uns auf Dich!

 

EVANGELISCHE ERWACHSENENBILDUNG

Frauen treffen sich … am Mittwoch, 21. November, um 9 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Hohenneuffenstraße 8, zum Thema: Mutter Theresa – ein Lebensbild. Referentin ist Frau Marstaller. Ein Unkostenbeitrag von 4,- Euro wird erbeten. Es wird herzlich eingeladen.

 

 

Jungbläser im Posaunenchor Heubach

Egal, ob jung oder alt…

Was läuft?

  • Du willst ein Instrument spielen? (Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Tenorhorn, Posaune)
  • Du willst mit netten Leuten zusammen Musik machen?

 

Dann bist Du bei uns genau richtig!

Posaunenchor heißt,

MUSIK, Choräle, Kirchenmusik, Gospel, aktuelle Charts

GEMEINSCHAFT, Ausflüge, Freizeiten, Landesposaunentag

GLAUBE, wir spielen in Gottesdiensten, im Grünen, auf Festen, auf Festivals

KOMM VORBEI, jetzt im November starten wir eine neue Gruppe

  • dienstags, um 19.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Heubach

Kontakt: Anette Wahl 0170 3173284 Lena Wahl 0163 2194771 – Tel. 07173/913230

Der neue BLICK ist unterwegs

Der neue BLICK ist unterwegs
und ab sofort auch online verfügbar.

Einfach auf das Titelbild klicken.

Babysitterkurs 2019

Du

bist 14 oder älter?

  • hast ein Herz für Kinder?
  • bist verantwortungsbewusst?
  • offen für Neues?
  • kannst die Aufbesserung Deines Taschengeldes gut vertragen?
  • hast donnerstags von 15.00 bis 16.30 Uhr noch nichts vor?

Dann dürfte Dich folgendes interessieren:

Die Evangelische Kirchengemeinde Heubach und der Kinderschutzbund Schwäbisch Gmünd bieten einen Babysitterkurs an.

Vor den Osterferien

  • bist Du ein qualifizierter Babysitter!
  • hast nach bestandener Prüfung ein Zertifikat!
  • wirst in die Vermittlungskartei des Kinderschutzbundes aufgenommen!
  • wirst bei Bedarf vermittelt!
  • entlastest Familien!
  • gewinnst neue Bekanntschaften!
  • hast Spaß mit Kindern!
  • zeigst, was Du kannst!
  • gehst anschließend mit dem verdienten Geld Eisessen!

Interesse?

Dann

  • kontrolliere, ob Du an den Donnerstagen 14. März, 21. März, 28. März, 4. April, 11. April wirklich Zeit hast
  • melde dich unter 07173-6009 (Ev. Pfarramt Heubach) an
  • freue Dich auf einen spannenden Kurs, neue Freunde und eine erfüllende Aufgabe.

Aktueller Schaukasten

Die Diakonie informiert

titelbild-infoheft-diakonieDie Diakonie im Ostalbkreis hat in einer kleinen Broschüre eine Vielzahl von Informationen und Ansprechpartnern für Unterstützungsleistungen des Staates und der Kommunen zusammengestellt. Sie ist insbesondere für Menschen mit kleinem Geldbeutel gedacht und eine wertvolle Orientierungshilfe in der Frage: Wen kann ich mich in meiner persönlichen Bedarfssituation wenden?
Die Broschüre steht hier zum speichern bereit
.


Krankheits- und Urlaubsvertretungen gesucht

Die Evangelische Kirchengemeinde Heubach sucht für ihre Kindergärten Spatzennest und Regenbogen Krankheits- und Urlaubsvertretungen. Die Vergütung erfolgt nach § 3 Nr. 26 EStG, bzw. Minijob. Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche oder einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) wird vorausgesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Evangelische Kirchenpflege, Ingeborg Enßle-Stoppa, Hauptstr. 46 in 73540 Heubach. Tel.: 07173 – 929919 Mail: Kirchenpflege@kirche-heubach.de


 

Sitzen in der Stille

Immer mehr Menschen spüren, dass sie sich erschöpfen im „zu viel“, „zu schnell“, „zu laut“ des Alltags.

Verordnete oder selbstauferlegte Programme zur Erholung erhöhen den Druck, auch das noch zu schaffen.

In den christlichen Kirchen gibt es eine alte Tradition, Kraft zu schöpfen –  in der Stille.

Was jeder für sich allein tun kann, vertieft sich im gemeinsamen Schweigen.

Seit Jahren gibt es jeden Monat, an jedem zweiten und vierten Freitag im Monat, um 19 Uhr in der St.-Ulrich-Kirche das Angebot des „Sitzens in der Stille“. Ausnahme: im August ist kein „Sitzen in der Stille.“

Sie müssen nichts mitbringen außer warmer und bequemer Kleidung.

Wir sitzen auf Stühlen. Nach dem Beginn „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ wird ein biblischer Text gelesen. Danach schweigen wir 15 Minuten. Nach einem Gong besteht die Möglichkeit, schweigend eine Runde im Kreis zu gehen, anschließend wird erneut 15 Minuten geschwiegen.

Nach einem weiteren Gong bitten wir um Gottes Segen und gehen wieder auseinander.

Es ist nicht notwendig, jedes Mal teilzunehmen. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Pfarrer Thomas Adam