Posaunenchorleiter/ in gesucht

Stellenanzeige Posaunenchorleiter/in

Der Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Heubach im Kirchenbezirk Schwäbisch Gmünd sucht eine/einen

Posaunenchorleiter/in … weiter

Termine

 

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HEUBACH MIT BARGAU UND LAUTERN

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Sonntag, 06. August – 8. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrerin Löffler-Adam), das Opfer ist für das Ev. Werk für Diakonie und Entwicklung.

Dienstag, 08. August

11.15 Uhr Andacht, Pflegeheim Haus Kielwein (Pfarrerin Löffler-Adam)

Sonntag, 13. August – 9. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrerin Neuffer), das Opfer ist für die Bauaufgaben in der Gemeinde bestimmt.

Sonntag, 20. August – 10. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst für den Distrikt in der St.-Ulrich-Kirche (Prädikant Kalb), das Opfer hat die Landeskirche für Aktion Sühnezeichen/Friedensdienst bestimmt.

Dienstag, 22. August

11.15 Uhr Andacht, Pflegeheim Haus Kielwein (Pastor Dollinger)

Sonntag, 27. August – 11 Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrer Spieth), das Opfer ist für die Weltmission bestimmt.

Sonntag, 03. September – 12 Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrerin Dietz), das Opfer ist für die Weltmission bestimmt.

Urlaub von Pfarrer Spieth

Pfarrer Spieth hat von Freitag, 28. Juli bis einschließlich Freitag, 18. August. Die Vertretung in dringenden Fällen haben Pfarrer Adam und Pfarrerin Löffler-Adam übernommen Tel. 6009.


Urlaub

Urlaub vom 19. August – 10. September  von Pfarrerin Löffler-Adam und Pfarrer Adam (Heubach/Süd). In dieser Zeit übernimmt Pfarrer Spieth (Heubach/Nord) die Vertretung Telefon: 13654.


Sommerwunsch

Ich wünsche dir Momente, in denen deine Gedanken Pause machen.

Lass sie ins Blaue gehen, den Wolken hinterher über Häuser,

Bäume, Wiesen und Berge.

Lass sie ferne Länder besuchen das Meer überqueren, den Horizont erkunden und nach den Sternen greifen.

So weit wie das All ist Gottes Güte.

Sie umspannt die Erde und wacht auch über dir.  (Tina Willms)


 


Krankheits- und Urlaubsvertretungen gesucht

Die Evangelische Kirchengemeinde Heubach sucht für ihre Kindergärten Spatzennest und Regenbogen Krankheits- und Urlaubsvertretungen. Die Vergütung erfolgt nach § 3 Nr. 26 EStG, bzw. Minijob. Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche oder einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) wird vorausgesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Evangelische Kirchenpflege, Ingeborg Enßle-Stoppa, Hauptstr. 46 in 73540 Heubach. Tel.: 07173 – 929919 Mail: Kirchenpflege@kirche-heubach.de


 

„Picknick für alle“ gut angekommen

Der Freundeskreis „Heimat in Heubach“ hatte alle Interessierten eingeladen zum ersten „Picknick für alle“ am vorletzten Freitag im Juli. In der Stellung in Heubach trafen gegen 17.00 Uhr die ersten Gäste, an der vorbereiteten Grillstelle, ein und langsam füllte sich der Platz mit Familien und Jugendlichen aus über sieben Nationen. Die anfängliche Distanz war schnell überwunden und so wurden die mitgebrachten Köstlichkeiten geteilt, gemeinsam am Feuer gegrillt und in lockerer Atmosphäre gelacht und erzählt. Das Wurfspiel „Mölkky“ begeisterte Mitspieler und Zuschauer gleichermaßen. Am Ende war sich alle einig, dass die Idee vom „Picknick für alle“ schon bald seine Fortsetzung findet.

Wer Lust hat mitzugestalten oder auch eigene Ideen einbringen möchte,
Heubach immer mehr zu Heimat für alle werden zu lassen, ist herzlich eingeladen zum nächsten Planungstreffen am Donnerstag 14.09.18,
18.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Hohenneuffenstraße 8.

Träger des Freundeskreises: DITIB-Türkisch Islamische Gemeinde zu Heubach e.V., Evangelisch – Freikirchliche Gemeinde Heubach, Evangelische Kirchengemeinde Heubach, Katholische Kirchengemeinde Heubach, Stadt Heubach.

Kontakt: Diakon Lars Wittek, Klotzbachstraße Klotzbachstr.31, 73540 Heubach Fon 07173-9147701, wittek@kirche-heubach.de

Futtern wie bei Luthern

Einen inspirierenden und fröhlichen Abend erlebten die über 45 Gäste und Akteure des Lutheressens am 14.Juli im festlich geschmückten Gemeindehaus. Bei leckerem Essen konnten sie Luthers Tischreden lauschen und mit der Gruppe Banda Colini mittelalterlicher Musik genießen. … weiter

Rückblick auf die Gottesdienste zur Woche der Diakonie

„Geht’s noch?“ – so lautete die doppelt bedeutende Frage über der Woche der Diakonie vom 25. Juni bis zum 2. Juli.

Dabei wurde vor allem das Thema Armut auf zweierlei Weise in den Blick genommen. Am 2. Juli kam es denn auch in zwei Gottesdiensten zum Klingen, als in Bartholomä und in Heubach eingeladen wurde, am 3. Sonntag nach Trinitatis miteinander zu feiern.

Es war Diakonin Doris Beck, Pfarrer Tino Hilsenbeck, Diakon Lars Wittek und Pfarrer Rudolf Spieth ein Anliegen, das Thema Armut in einer unmoralischen, humorvollen, aber dennoch tiefgründigen Weise zu beleuchten und mit der biblischen Botschaft in Verbindung zu bringen.

Sowohl in Bartholomä stand dabei ein Text aus dem Jakobusbrief im Mittelpunkt: Es gilt, Menschen ganz unabhängig von ihrem Äußeren sozusagen mit Gottes Augen sehen zu lernen, ihnen Respekt entgegen zu bringen und eine „Haltung“ der Solidarität mit armen Menschen auszuprägen.

Das wurde in einer Videosequenz zum Thema „Macht Geld glücklich?“ eingeführt und durch die Predigt vertieft, in der Diakonin Beck über die Herausforderungen der Arbeit in den diakonischen Bezirksstellen interviewt wurde.

In ähnlicher Weise – nämlich unter Einführung desselben Textes und einer humorvollen Videosequenz – stand in Heubach die Frage im Mittelpunkt: „Was verdienen wir?“ Dazu durften sich die Gottesdienstbesucher ein Geldstück aus einem Korb nehmen. Die Antwort auf die Frage, was einem jeden Menschen zusteht, gibt eigentlich der letzte Vers in Jakobus 2,13, wo es heißt, dass „die Barmherzigkeit über das Gesetz triumphiert“. Es bleibt sich gleich, „wieviel“ wir verdienen. Wichtig ist zu wissen, „was“ wir verdienen – nämlich einen sorgenfreien Platz in dieser Welt.

Die Lieder und die Gebete waren passend zu diesem so wichtigen Thema ausgesucht, die Mitwirkung des Chores der St-Ulrich-Kirche Heubach bereicherte das Feiern an diesem Morgen.

Die Besucherinnen und Besucher der Gottesdienste konnten die Erkenntnis mit in den Sonntag nehmen, dass das Thema „Armut“ nicht nur Sache der verfassten und organisierten Diakonie sein darf, sondern dass ein jedes die Aufgabe und die Möglichkeit hat, am „sorgenfreien Raum“ für alle Menschen mitzuarbeiten.

Die Haltung, die dabei an den Tag gelegt wird, kann dabei die entscheidende verändernde Kraft sein.


 

Die Diakonie informiert

titelbild-infoheft-diakonieDie Diakonie im Ostalbkreis hat in einer kleinen Broschüre eine Vielzahl von Informationen und Ansprechpartnern für Unterstützungsleistungen des Staates und der Kommunen zusammengestellt. Sie ist insbesondere für Menschen mit kleinem Geldbeutel gedacht und eine wertvolle Orientierungshilfe in der Frage: Wen kann ich mich in meiner persönlichen Bedarfssituation wenden?. Die Broschüre steht hier zum speichern bereit.

Gallery

Bildgalerie Winterspielplatz

This gallery contains 4 photos.

Gallery

Bildgalerie Mahlzeit – Kirche die mir schmeckt

This gallery contains 5 photos.

Öffentlicher Bücherschrank

 Seit dem letzten Sternstundengottesdienst gibt es in unserer Kirche einen öffentlichen Bücherschrank. Der Schrank wird den Winter über im Kirchenraum stehen und lädt ein, sich mit Lesefutter für die kalte Jahreszeit auszustatten. Jeder darf sich am Schrank bedienen und gerne auch Bücher einstellen. Im Frühjahr soll er dann in den Torbogen des Blockturms umziehen, um noch besser zugänglich zu sein und die Menschen der Stadt zum Büchertausch anzuregen.buecherschrank1-2