Termine

 ÖKUMENISCHE NACHRICHTEN

Ökumenische Hospiz- und Sitzwachengruppe

Der Gruppenabend am 10.1.2019 musste leider ausfallen. Er findet jetzt am 17.1.2019, 19.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus statt.

Ökumenisches Friedensgebet

Am Freitag, 18. Januar, um 19 Uhr ist ökumenisches Friedensgebet in der St. Ulrich-Kirche. Wir laden hierzu herzlich ein.

Ökumenische Bibelwoche

In der Ökumenischen Bibelwoche 2019 dreht sich alles um den Philipperbrief des Paulus. Dieser Brief besticht durch seine Themenvielfalt: Verfolgung und Freude, Liebe und Gemeinschaft, christliche Gesinnung, Furcht und Vertrauen, Geben und Nehmen, irdisches Wirken und himmlische Heimat.

Unter dem Titel „Mit Paulus glauben“ lädt die Bibelwoche zu einer Reise durch den Philipperbrief ein, und zeigt eine sehr persönliche und emotionale Seite seines Verfassers auf – Paulus lässt sich darin tief ins eigene Herz blicken! Die Themen und Texte sprechen direkt in den Alltag von Christinnen und Christen.

Die Bibelwoche findet in Gesprächsform statt: so ermöglicht sie allen Teilnehmenden die Bibel selbst verstehen zu lernen. Am Sonntag, 20. Januar beginnt die ökumenische Bibelwoche 2019 um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der St. Ulrich-Kirche. Die einzelnen Abende in der Begegnungsstätte des katholischen Gemeindehauses sind:

 Donnerstag, 24.01.2019, 19.30 Uhr

Philipper 1, 1-26: Mit Gewinn – Vom Denken zum Danken (Rosemarie Scherrüble)

Dienstag, 29.01.2019, 19.30 Uhr

Philipper 1, 27-2,11: Mit größter Ehre – Der heruntergekommene Gott (Pfarrerin Löffler-Adam)

Donnerstag, 31.01.2019, 19.30 Uhr

Philipper 3, 1-16: Mit neuen Worten – Freud und Leid – Ärger und Streit (Pfarrer Adam)

Dienstag, 04.02.2019, 19.30 Uhr

Philipper 4, 4-9: Mit Hoffnung und Freude – Und noch einmal: Freuet Euch! (Pastoralassistent Patrick Grazer)

Die Abende finden in der Begegnungsstätte im Erdgeschoß des katholischen Gemeindehauses in der Karlstraße statt.

 

Herzliche Einladung zum Taizé-Gebet im Haus Kielwein

Am kommenden Sonntag, 20. Januar findet das nächste Treffen Gebet mit Liedern aus Taizé, mit Gebeten, kurzen Lesungen und brennenden Kerzen statt. Für Bewohner und Bewohnerinnen des Pflegewohnheims „Haus Kielwein“, als auch für Mitarbeitende und Menschen aus der Gemeinde ist dieser spirituelle Impuls gedacht, um Kraft für die neue Woche zu schöpfen und zu innerem Frieden zu finden. Ein kleines Musikteam mit Hellmut Litzelmann, Ariane Arnold und anderen ist für die Musik verantwortlich, durch die Liturgie führt Pfarrerin Sabine Löffler-Adam. Beginn ist um 18.30 Uhr im Untergeschoss des Pflegeheimes.

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HEUBACH MIT BARGAU UND LAUTERN

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Freitag, 18. Januar

15.00 Uhr Gitarrenkreis, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
17.00 Uhr Jungschar Klasse 2+3, Gemeindehaus
19.00 Uhr ökumenisches Friedensgebet in der St. Ulrich-Kirche

Samstag, 19. Januar

19.00 Uhr Heubacher Kuttelessen für Männer, Gemeindehaus

Sonntag, 20. Januar – 2. Sonntag nach Epiphanias

10.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zur Bibelwoche in der St.-Ulrich-Kirche (Pastoralassistent Patrick Grazer/Pfarrerin Löffler-Adam)

Dienstag, 22. Januar

11.15 Uhr Andacht, Pflegeheim Haus Kielwein (Pastor Dollinger)
Ab 19.00 Uhr Posaunenchorprobe, Gemeindehaus

Mittwoch, 23. Januar

9.00 Uhr Evangelische Erwachsenenbildung, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
15.30 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Süd
15.30 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Nord
17.30 Uhr Jungschar Klasse 4+5, Gemeindehaus
19.30 Uhr Chor der St.-Ulrich-Kirche, Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Donnerstag, 24. Januar

15.00 Uhr Winterspielplatz, Gemeindehaus
19.30 Uhr öffentliche Kirchengemeinderatsitzung im Dietrich-Bonhoeffer-Haus
19.30 Uhr Ökumenische Bibelwoche, Begegnungsstätte im Erdgeschoß des  kath. Gemeindehauses in der Karlstraße Thema: Philipper 1, 1-26: Mit Gewinn – Vom Denken zum Danken (Rosemarie Scherrüble)

 

 

EVANGELISCHE ERWACHSENENBILDUNG

Frauen treffen sich … am Mittwoch, 23. Januar, um 9 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Hohenneuffenstraße 8, zum Thema: Seniorenprävention: Betrug im Alltag. Referent ist Herr Klotzbücher. Es wird herzlich eingeladen.

 

 

Tauschbörse

Doppelt – Gut

SUCHEN und FINDEN

Sie suchen dringend etwas, das es im Heubacher Kirchenlädle nicht zu kaufen gibt und können oder wollen dafür nicht viel Geld ausgeben?

Sie haben etwas, das zum Wergwerfen viel zu schade ist, in Ihrer Familie aber nicht mehr gebraucht wird?

Sie suchen Hilfe bei einer Tätigkeit, die Sie alleine nicht gut bewerkstelligen können? Sie können etwas, wovon andere profitieren könnten?

Dann melden Sie sich doch einfach unter der Telefonnummer: 01590-8499191

Ihre Wünsche oder Angebote erscheinen dann mit obiger Telefonnummer im nächsten Amtsblatt.

Verschenke:

1 Pfaff Nähmaschine (ohne elektr. Antrieb) geeignet als Deko

1 Matratze (wie neu) 190 x 90 cm

Paidi Bettchen 140 cm lang

1 Paar Inlineskates Gr. 41/42 wenig benutzt

Weißes Kindergitterbett + Matratze 70 x 140 cm

Schrankwand Eiche rustikal 3,45 x 2.20 x 0,57 m mit passendem Eckschrank        und Eckhängeschränkchen

Ecksofa 2,85 x 2,20 x 0,90 m mit 2 Sesseln, Fußschemel und Tisch

Ecksofa rot 2,30 x 1,50m

Siemens Bügelmaschine WB 3920 voll funktionsfähig

Herren Fahrrad

Damen Fahrrad

Suche:

1 Einkaufstrolley

Kleiderschränke (bis 3m Platz – können auch 2 Schränke sein)

1 Stockbett für Kinder

Babysitterkurs 2019

Du

bist 14 oder älter?

  • hast ein Herz für Kinder?
  • bist verantwortungsbewusst?
  • offen für Neues?
  • kannst die Aufbesserung Deines Taschengeldes gut vertragen?
  • hast donnerstags von 15.00 bis 16.30 Uhr noch nichts vor?

Dann dürfte Dich folgendes interessieren:

Die Evangelische Kirchengemeinde Heubach und der Kinderschutzbund Schwäbisch Gmünd bieten einen Babysitterkurs an.

Vor den Osterferien

  • bist Du ein qualifizierter Babysitter!
  • hast nach bestandener Prüfung ein Zertifikat!
  • wirst in die Vermittlungskartei des Kinderschutzbundes aufgenommen!
  • wirst bei Bedarf vermittelt!
  • entlastest Familien!
  • gewinnst neue Bekanntschaften!
  • hast Spaß mit Kindern!
  • zeigst, was Du kannst!
  • gehst anschließend mit dem verdienten Geld Eisessen!

Interesse?

Dann

  • kontrolliere, ob Du an den Donnerstagen 14. März, 21. März, 28. März, 4. April, 11. April wirklich Zeit hast
  • melde dich unter 07173-6009 (Ev. Pfarramt Heubach) an
  • freue Dich auf einen spannenden Kurs, neue Freunde und eine erfüllende Aufgabe.

Die Diakonie informiert

titelbild-infoheft-diakonieDie Diakonie im Ostalbkreis hat in einer kleinen Broschüre eine Vielzahl von Informationen und Ansprechpartnern für Unterstützungsleistungen des Staates und der Kommunen zusammengestellt. Sie ist insbesondere für Menschen mit kleinem Geldbeutel gedacht und eine wertvolle Orientierungshilfe in der Frage: Wen kann ich mich in meiner persönlichen Bedarfssituation wenden?
Die Broschüre steht hier zum speichern bereit
.


Krankheits- und Urlaubsvertretungen gesucht

Die Evangelische Kirchengemeinde Heubach sucht für ihre Kindergärten Spatzennest und Regenbogen Krankheits- und Urlaubsvertretungen. Die Vergütung erfolgt nach § 3 Nr. 26 EStG, bzw. Minijob. Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche oder einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) wird vorausgesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Evangelische Kirchenpflege, Ingeborg Enßle-Stoppa, Hauptstr. 46 in 73540 Heubach. Tel.: 07173 – 929919 Mail: Kirchenpflege@kirche-heubach.de


 

Sitzen in der Stille

Immer mehr Menschen spüren, dass sie sich erschöpfen im „zu viel“, „zu schnell“, „zu laut“ des Alltags.

Verordnete oder selbstauferlegte Programme zur Erholung erhöhen den Druck, auch das noch zu schaffen.

In den christlichen Kirchen gibt es eine alte Tradition, Kraft zu schöpfen –  in der Stille.

Was jeder für sich allein tun kann, vertieft sich im gemeinsamen Schweigen.

Seit Jahren gibt es jeden Monat, an jedem zweiten und vierten Freitag im Monat, um 19 Uhr in der St.-Ulrich-Kirche das Angebot des „Sitzens in der Stille“. Ausnahme: im August ist kein „Sitzen in der Stille.“

Sie müssen nichts mitbringen außer warmer und bequemer Kleidung.

Wir sitzen auf Stühlen. Nach dem Beginn „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ wird ein biblischer Text gelesen. Danach schweigen wir 15 Minuten. Nach einem Gong besteht die Möglichkeit, schweigend eine Runde im Kreis zu gehen, anschließend wird erneut 15 Minuten geschwiegen.

Nach einem weiteren Gong bitten wir um Gottes Segen und gehen wieder auseinander.

Es ist nicht notwendig, jedes Mal teilzunehmen. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Pfarrer Thomas Adam