Termine

ÖKUMENISCHE NACHRICHTEN

Ökumenisches Friedensgebet

Am Freitag, 21. Februar, um 19 Uhr ist ökumenisches Friedensgebet in der St. Ulrich-Kirche. Wir laden hierzu herzlich ein.

„SOFA – Sonntag für alle“

Am Sonntag 1. März ist wieder Zeit für „SOFA – Sonntag für alle“, zu dem der „Arbeitskreis Ökumene Heubach“ Jung und Alt einlädt. Im evangelischen Gemeindehaus in der Klotzbachstraße ist zwischen 15.00 Uhr und 17 Uhr Gelegenheit, einen schönen Sonntagnachmittag gemeinsam mit anderen zu verbringen. Die Kaffeetafel ist gedeckt und wer gerne singt, Spiele macht oder bastelt, kommt auf seine Kosten. Für Fragen oder zum Mithelfen Telefon: 07173 18 48 60 Petra Prüller

Gottesdienst zum Weltgebetstag – Steh auf und geh!

Für den Weltgebetstag 2020 haben Frauen aus dem südafrikanischen Land Simbabwe den Gottesdienst vorbereitet. Dabei haben sie den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken. Dass diese Aufforderung allen gilt und sich damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung eröffnen, das ist den Frauen aus Simbabwe besonders wichtig. Sie wissen wovon sie schreiben, denn ihre Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben. Aufgrund jahrelanger Korruption und Misswirtschaft und verfehlter Reformen, die der Internationale Währungsfonds ist die Wirtschaft in Simbabwe zusammengebrochen. Frauen sind immer noch benachteiligt. Oft werden sie nach dem Tod ihres Mannes von dessen Familie vertrieben, weil sie nach traditionellem Recht keinen Anspruch auf das Erbe haben, auch wenn die staatlichen Gesetze das mittlerweile vorsehen.

Die ökumenische Vorbereitungsgruppe lädt herzlich zum Gottesdienst zum Weltgebetstag am Freitag, 6. März in die St. Bernhard-Kirche ein. Er beginnt um 18.30 Uhr und anschließend gibt es im Jugend- und Begegnungshaus St. Bernhard die Gelegenheit, Kostproben aus der Küche Simbabwes zu probieren. 

 

Erlebnisgottesdienst

Am Sonntag, 08. März findet um 11.30 Uhr ein Erlebnisgottesdienst für Kleinkinder mit ihren Familien in der St.-Ulrich-Kirche statt. Anschließend laden wir zum Imbiss im Kirchgarten ein.

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HEUBACH MIT BARGAU UND LAUTERN

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Freitag, 21. Februar

19.00 Uhr ökumenisches Friedensgebet in der St. Ulrich-Kirche

Sonntag, 23. Februar – Estomihi

9.00 Uhr Gottesdienst in Lautern im Dorfhaus, 1. Stock (Pfarrerin Löffler-Adam)
10.00 Uhr Gottesdienst in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrerin Löffler-Adam); das Opfer ist für die eigene Gemeinde bestimmt.

Donnerstag, 27. Februar

15.00 Uhr Winterspielplatz, Gemeindehaus

Freitag, 28. Februar

19.00 Uhr Sitzen in der Stille in der St.-Ulrich-Kirche

Sonntag, 01. März – Invokavit

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrer Adam); das Opfer ist für die Bauaufgaben in der Gemeinde bestimmt.
10.00 Uhr Kinderkirche, parallel zum Hauptgottesdienst

Dienstag, 03. März

11.15 Uhr Andacht, Pflegeheim Haus Kielwein (Pfarrerin Haas)
Ab 19.00 Uhr Posaunenchorprobe, Gemeindehaus

Mittwoch, 04. März

9.00 Uhr Evangelische Erwachsenenbildung, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
14.40 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Süd
15.30 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Nord
17.30 Uhr Jungschar, Gemeindehaus
19.30 Uhr Chor der St.-Ulrich-Kirche, Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Donnerstag, 05. März

15.00 Uhr Winterspielplatz, Gemeindehaus

 

 

Urlaub

Urlaub vom 23. Februar – 28. Februar von Pfarrer Spieth (Heubach Nord).

Urlaub vom 23. Februar – 27. Februar von Pfarrerin Löffler-Adam und Pfarrer Adam (Heubach/Süd). Die Vertretung übernimmt Pfarrer Hilsenbeck, Bartholomä, Telefon: 07173/7812

„SOFA – Sonntag für alle“

Am Sonntag 1. März ist wieder Zeit für „SOFA – Sonntag für alle“, zu dem der „Arbeitskreis Ökumene Heubach“ Jung und Alt einlädt. Im evangelischen Gemeindehaus in der Klotzbachstraße ist zwischen 15.00 Uhr und 17 Uhr Gelegenheit, einen schönen Sonntagnachmittag gemeinsam mit anderen zu verbringen. Die Kaffeetafel ist gedeckt und wer gerne singt, Spiele macht oder bastelt, kommt auf seine Kosten. Für Fragen oder zum Mithelfen Telefon: 07173 18 48 60 Petra Prüller

 

EVANGELISCHE ERWACHSENENBILDUNG

Frauen treffen sich … am Mittwoch, 4. März, um 9 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Hohenneuffenstraße 8, zum Thema: „Die fünf Wandlungsphasen“ Leben im Rhythmus der Natur aus Sicht der TCM   Referentin ist Sandra Seeger. Es wird herzlich eingeladen.

 

 

Altpapiersammlung in Heubach

Es ist wieder soweit. Am Samstag, 07. März 2020 führt die evangelische Jugend Heubach ihre diesjährige Altpapiersammlung durch und würde sich auch über IHR Papier freuen.

Gesammelt wird, bei jeder Witterung ab 8.oo Uhr in Heubach, Buch und Beuren. Stellen Sie bitte das Papier rechtzeitig und sichtbar bereit.

Für den Fall, dass wir Ihr Papier übersehen haben, ist während der Altpapiersammlung folgende Servicerufnummer geschaltet: 07173/913594

 

Posaunenchöre Heubach und Bartholomä

Feierstunde am 7. März in St. Ulrich in Heubach

Auf eine von beiden Chören gemeinsam gestaltete Feierstunde am Samstag, 7. März um 18 Uhr in der Heubacher St. Ulrich-Kirche freuen sich die ungefähr 40 Mitwirkenden.

Die Zuhörer erwartet an diesem Abend eine musikalische “Weltreise”, nicht nur was die Themen der Stücke anbelangt, sondern auch die große Bandbreite, die von traditioneller bis hin zu moderner Musik reicht.  Die Musik, die die beiden Chöre unter der Leitung der Dirigenten Christof Bosch und Jochen Weiss spielen werden, reicht von klassischen Chorälen bis hin zu südamerikanischen Salsaklängen. Natürlich ist das Publikum bei einigen Liedern eingeladen, mitzusingen. Doch nicht nur Musik wird an diesem Abend zu hören sein, auch die leiseren Töne wird es in Form geistlicher Impulse geben.

Im Anschluss an die Feierstunde sind alle herzlich eingeladen, bei Häppchen und einem Getränk den Abend ausklingen zu lassen.

 

 

.

Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.“ (Amos 5,24)

Einwurf des Evangelischen Kirchenbezirks Schwäbisch Gmünd in aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen

Mit großer Sorge nehmen wir die aktuelle gesellschaftliche Situation wahr.

Wir beobachten gefährliche Tendenzen:

  • Meinungsunterschiede werden zu Gegensätzen verschärft und Verbindendes wird zerrissen.
  • Die Sprache im Umgang miteinander wird roher und rücksichtsloser.
  • Politische Thesen werden bewusst provokant formuliert und anschließend halbherzig zurückgenommen.
  • Für allgemeine gesellschaftliche Probleme werden z.B. allein Flüchtlinge verantwortlich gemacht.

Wir sind darüber hinaus zutiefst beunruhigt über die selbstherrlichen und nationalistischen Entwicklungen weltweit.

Als Christinnen und Christen leben wir in großer Freiheit. Deshalb … weiter


Krankheits- und Urlaubsvertretungen gesucht

Die Evangelische Kirchengemeinde Heubach sucht für ihre Kindergärten Spatzennest und Regenbogen Krankheits- und Urlaubsvertretungen. Die Vergütung erfolgt nach § 3 Nr. 26 EStG, bzw. Minijob. Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche oder einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) wird vorausgesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Evangelische Kirchenpflege, Ingeborg Enßle-Stoppa, Hauptstr. 46 in 73540 Heubach. Tel.: 07173 – 929919 Mail: Kirchenpflege@kirche-heubach.de


 

Sitzen in der Stille

Immer mehr Menschen spüren, dass sie sich erschöpfen im „zu viel“, „zu schnell“, „zu laut“ des Alltags.

Verordnete oder selbstauferlegte Programme zur Erholung erhöhen den Druck, auch das noch zu schaffen.

In den christlichen Kirchen gibt es eine alte Tradition, Kraft zu schöpfen –  in der Stille.

Was jeder für sich allein tun kann, vertieft sich im gemeinsamen Schweigen.

Seit Jahren gibt es jeden Monat, an jedem zweiten und vierten Freitag im Monat, um 19 Uhr in der St.-Ulrich-Kirche das Angebot des „Sitzens in der Stille“. Ausnahme: im August ist kein „Sitzen in der Stille.“

Sie müssen nichts mitbringen außer warmer und bequemer Kleidung.

Wir sitzen auf Stühlen. Nach dem Beginn „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ wird ein biblischer Text gelesen. Danach schweigen wir 15 Minuten. Nach einem Gong besteht die Möglichkeit, schweigend eine Runde im Kreis zu gehen, anschließend wird erneut 15 Minuten geschwiegen.

Nach einem weiteren Gong bitten wir um Gottes Segen und gehen wieder auseinander.

Es ist nicht notwendig, jedes Mal teilzunehmen. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Pfarrer Thomas Adam