Altpapiersammlung 2021

Anmeldung zu unseren Gottesdiensten

Ab sofort bitten wir Sie, sich zu unseren Gottesdiensten und Veranstaltungen anzumelden

Spätestens ZWEI Tage vor Beginn (bis Freitag 12 Uhr für Sonntag)
TELEFONISCH: 07173-6009 (Pfarramt Frau Binder)

Bis 18 Uhr am Vortag (Anmeldungen per AB sind nicht möglich, wir rufen gerne zurück)
PERSÖNLICH:
Pfarrer Thomas Adam, Pfarrerin Sabine Löffler-Adam, 6009
Pfarrer Rudolf Spieth 13654
Diakon Lars Wittek 9147701

Oder sonntags nach dem Gottesdienst

NEU! Jederzeit bis 2 Stunden vorher
ONLINE: https://kircheheubach.church-events.de (oder QR-Code scannen)

Bitte geben Sie bei allen Anmeldemöglichkeiten an:
NAME, Vornamen (aller Personen ihres Haushaltes, die kommen), Adresse, Telefon, Emailadresse.

OHNE ANMELDUNG können Sie auch zum Gottesdienst kommen. Wir können allerdings unter den derzeitigen Auflagen nur begrenzt Plätze bereitstellen.

Wir sind eine lernende Gemeinschaft und nehmen Ihre Anregung gerne auf.

Bitte kommen Sie RECHTZEITIG vor Gottesdienstbeginn; wir müssen Ihre Anwesenheit erfassen.
Wenn Sie kurzfristig nicht kommen können, melden Sie sich bitte wieder ab, um anderen einen Platz zu ermöglichen.

Ihre evangelische Kirchengemeinde Heubach

Anmeldeplattform zu den Gottesdiensten

Startseite-Beiträge

ÖKUMENISCHE NACHRICHTEN

Gottesdienst am Weltgebetstag, 5. März 2021: „Worauf bauen wir?“

Auch in diesen besonderen Zeiten fühlen wir uns verbunden mit den Frauen aus dem Inselstaat Vanuatu, die die Liturgie für den diesjährigen Gottesdienst zum Weltgebetstag vorbereitet haben. Vanuatu ist ein Südseeparadies: blaues Meer mit exotischen Fischen und Korallen, Traumstrände und dahinter ein tropischer Regenwald, überall freundliche Gesichter. Doch es gibt auch eine Kehrseite: Vanuatu ist das Land, das am stärksten den Gefährdungen durch Naturgewalten und den Folgen des Klimawandels ausgesetzt ist. Viele Frauen haben extreme Gewalterfahrungen gemacht. Zwischen diesen widersprüchlichen Bedingungen überlegen die Frauen aus Vanuatu, was trägt, wenn alles ins Wanken kommt und stellen sich und uns die Frage „Worauf bauen wir?“ Das Vorbereitungsteam lädt am Freitag, 5. März 2021 um 18. 30 Uhr zum ökumenischen Weltgebetstaggottesdienst in die St. Bernhard-Kirche ein. Eine Anmeldung zum Gottesdienst ist erwünscht über das kath. Pfarramt (Tel. 6043) oder das evangelische (Tel. 6009)

Außerdem gibt es den „Gottesdienst to go“: wer gerne zuhause für sich feiern möchte, der findet am 5. März in der Zeit zwischen 17 Uhr und 17.30 Uhr eine Tüte im Kirchgarten der St. Ulrich-Kirche mit allem, was für eine kleine Feier benötigt wird.

 

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HEUBACH MIT BARGAU UND LAUTERN

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Donnerstag, 25.02.2021

19.30 Uhr     KGR-Sitzung – ONLINE
Am öffentlichen Teil der Sitzung können Sie als Gast teilnehmen.
Zur Nutzung des Videokonferenzportals ZOOM ist zuvor eine einfache, kostenlose Registrierung
unter https://zoom.us erforderlich.
Nutzen Sie dann den folgenden Link, um direkt in die Sitzung zu gelangen:
https://hs-aalen-de.zoom.us/j/62872092980?pwd=dFBxUXMzOXNGNUF6SHdIRmZKYlpFdz09

Freitag, 26.02.2021

19.00 Uhr     Sitzen in der Stille in der St.-Ulrich-Kirche

Sonntag, 28.02.2021 – Reminiszere

10.00 Uhr     Gottesdienst in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrerin Löffler-Adam); das Opfer hat der OKR für verfolgte Christen empfohlen.

 

Gottesdienst zur Jahreslosung

Am kommenden Sonntag, 28. Februar findet in der St. Ulrich-Kirche ein Gottesdienst zur Jahreslosung statt: „Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist“. Jugendliche des Konfi-Jahrgangs gestalten ihn mit.

 

Anmeldung zum Gottesdienst

Es ist weiterhin notwendig, sich zu unseren Gottesdiensten anzumelden.

Telefonisch: 07173/6009 oder online: https://kircheheubach.church-events.de

 

Künftig FFP2- bzw. OP-Masken im Gottesdienst vorgeschrieben

Wie der Presse zu entnehmen war, müssen ab sofort alle, die den Gottesdienst besuchen zwingend eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung (sog. OP-Maske, aber auch FFP2- oder KN95/N95-Masken) tragen. Stoffmasken gewähren nicht ausreichend Schutz, um die entstehenden Risiken zu minimieren.

Bitte denken Sie beim Besuch der Gottesdienste daran, eine solche Maske dabeizuhaben. In begrenztem Umfang hat die Kirchengemeinde aber auch die Möglichkeit, solche Masken an Sie auszugeben.

 

Wir feiern wieder Abendmahl

Nach vielen Monaten wollen wir am Sonntag, 7. März wieder Abendmahl miteinander feiern.

Dazu hat der KGR folgende Regeln beschlossen, die bis auf Weiteres gelten:

Das Abendmahl findet im Anschluss an den Predigtgottesdienst statt.

Während des Orgelnachspiels verlassen alle die Kirche. Diejenigen, die zum Abendmahl wollen, gehen durch den Nordausgang und kommen durch den Turmdurchgang wieder in die Kirche. Sie nehmen im Chor Platz (max. 15 Personen).

Die Hostien stehen auf einem Tisch in der Nähe des Turmdurchgangs. Die Einzelkelche – ausschließlich mit Traubensaft -auf einem zweiten Tisch in der Nähe des Altars auf der Seite Richtung Sakristei. Die benutzten Einzelkelche werden auf einem dritten Tisch vor dem Lesepult abgestellt.

Jeweils nach einander kommen die Gemeindeglieder zum ersten Tisch und erhalten die Hostie. Diese nehmen sie mit zum zweiten Tisch. Dort nehmen sie den Mundschutz ab, nehmen sich einen Einzelkelch. Vor dem Altar wird die Hostie gegessen und der Traubensaft getrunken. Der leere Kelch wird auf dem dritten Tisch abgestellt.

Anschließend geht man für den Abschluss der Feier in den Kirchenraum und nimmt jeweils mit Abstand in den Bankreihen Platz. Dabei beginnt man mit den letzten Reihen der ersten beiden Bankblöcke. Nach und nach füllen sich die Reihen Richtung Altar.

Diejenigen, die das Abendmahl austeilen, sprechen während des Austeilens des Abendmahls nicht, desinfizieren sich vor Beginn der Abendmahlsfeier die Hände und tragen Mundschutz.

 

Begrüßung des neuen Organisten

Am Sonntag, 7. März, wird im Rahmen des Gottesdienstes der neue Organist der Kirchengemeinde Heubach begrüßt und offiziell in sein Amt eingeführt.

Nach 32 Jahren, in denen Frau Renate Horn Gottesdienste begleitet hat und bei manchem Konzert mit Bläser oder Chören mitgewirkt hat, übernimmt Bernd Büttner die Orgelbank.

 

Geöffnete Kirche

Ab sofort ist die St. Ulrich-Kirche wieder geöffnet zur Stille und zum persönlichen Gebet – in der Zeit zwischen 11 und 15 Uhr.

 

Predigten zum Nachlesen

Sie konnten nicht am Gottesdienst in der St.-Ulrich-Kirche teilnehmen, haben aber Interesse daran, die Predigt vom Sonntag nachzulesen? Kein Problem. Zum einen gibt es die Möglichkeit, auf der Homepage nachzuschauen – dort gibt es die Predigt zum Nachlesen, gelegentlich auch zum Nachhören. Aber es gibt auch noch die andere Variante: Sie rufen einfach im Pfarramt an und bestellen die Predigt. Dann landet sie in Ihrem Briefkasten!

Predigten zum Nachlesen (Klicken Sie auf diese Zeile)

 

KLINGENDE WORTE – Gesprochene Glaubenslieder

Lieder durch das ganze Kirchenjahr, Lieder zum Morgen und Abend, Trauer und Freude bis hin zu „Da wohnt ein Sehnen tief in uns“ – 24 vertraute und vor allem neuere Lieder sind von Pfarrer Adam, Pfarrer Spieth, Pfarrerin Löffler-Adam und Diakon Wittek für eine CD eingesprochen worden. Organist Büttner hat dazu in der St.-Ulrich-Kirche kurze Intonationen und ansprechende Begleitungen gespielt. Das Ganze wird von einem Freund der Kirchengemeinde finanziert und als CD „Klingende Worte“ noch vor Weihnachten erhältlich sein. Da der Erlös ausschließlich sozialen Projekten zugutekommt, liegt die Spendenerwartung für 80 Minuten gesprochene Glaubenslieder bei 15 Euro. Interessenten wenden sich bitte ans Pfarramt Süd, Tel. 6009.

 


Predigten zum Nachhören oder Lesen

Predigt am 21.02.2021 von Pfarrer Spieth / Sonntag Invocavit

Predigt zum Sonntag Estomihi, 14. Februar 2021, Pfarrerin Sabine Löffler-Adam

Predigt am 07.02.2021 von Pfarrer Spieth / Sonntag Sexagesimae

Predigt am 31.1. 2021 von Pfarrer Thomas Adam am Letzter Sonntag nach Epiphanias über 2.Petrus 1,16-19

Hier auch zum Nachhören:

 

frühere Predigten sind hier zu finden –> … weiter


Nachbarschaft – neu erfunden

Nicht erst in Zeiten des Corona-Virus ist jeder auf eine funktionierende Nachbarschaft angewiesen. Neue Wege tun sich mit einer App auf, die 2016 prämiert wurde und sowohl auf nachbarschaftliche Hilfe wie Datenschutz Rücksicht nimmt.
https://nebenan.de/register/kuzcu-gedle
Nach einer Anmeldung und einer Verifizierung der Angaben steht einem guten, solidarischen Miteinander nichts mehr im Wege.


Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.“ (Amos 5,24)

Einwurf des Evangelischen Kirchenbezirks Schwäbisch Gmünd in aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen

Mit großer Sorge nehmen wir die aktuelle gesellschaftliche Situation wahr.

Wir beobachten gefährliche Tendenzen:

  • Meinungsunterschiede werden zu Gegensätzen verschärft und Verbindendes wird zerrissen.
  • Die Sprache im Umgang miteinander wird roher und rücksichtsloser.
  • Politische Thesen werden bewusst provokant formuliert und anschließend halbherzig zurückgenommen.
  • Für allgemeine gesellschaftliche Probleme werden z.B. allein Flüchtlinge verantwortlich gemacht.

Wir sind darüber hinaus zutiefst beunruhigt über die selbstherrlichen und nationalistischen Entwicklungen weltweit.

Als Christinnen und Christen leben wir in großer Freiheit. Deshalb müssen wir uns entscheiden, welche innere Haltung unser Denken, Sprechen und Handeln lenken soll. Wir selbst sind aufgerufen, für unsere christlichen Werte einzutreten. Wir nehmen diese Verantwortung als Kirchenbezirk und Kirchengemeinden wahr, beteiligen uns am gesellschaftlichen Dialog und suchen gemeinsame Lösungen.
… weiter


Krankheits- und Urlaubsvertretungen gesucht

Die Evangelische Kirchengemeinde Heubach sucht für ihre Kindergärten Spatzennest und Regenbogen Krankheits- und Urlaubsvertretungen. Die Vergütung erfolgt nach § 3 Nr. 26 EStG, bzw. Minijob. Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche oder einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) wird vorausgesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Evangelische Kirchenpflege, Ingeborg Enßle-Stoppa, Hauptstr. 46 in 73540 Heubach. Tel.: 07173 – 929919 Mail: Kirchenpflege@kirche-heubach.de

 


Sitzen in der Stille

Immer mehr Menschen spüren, dass sie sich erschöpfen im „zu viel“, „zu schnell“, „zu laut“ des Alltags.

Verordnete oder selbstauferlegte Programme zur Erholung erhöhen den Druck, auch das noch zu schaffen.

In den christlichen Kirchen gibt es eine alte Tradition, Kraft zu schöpfen –  in der Stille.       … weiter