Termine

ÖKUMENISCHE NACHRICHTEN

Ökumenisches Friedensgebet

Am Freitag, 24. Mai, um 19 Uhr ist ökumenisches Friedensgebet in der St.-Ulrich-Kirche. Wir laden hierzu herzlich ein.

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HEUBACH MIT BARGAU UND LAUTERN

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Freitag, 17. Mai

15.00 Uhr Gitarrenkreis, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
17.00 Uhr Jungschar Klasse 2+3, Gemeindehaus
19.00 Uhr Sitzen in der Stille in der St.-Ulrich-Kirche

Samstag, 18. Mai

19.00 Uhr Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls am Vorabend zur 1. Konfirmation (Pfarrerin Löffler-Adam). Der Flötenkreis gestaltet den Gottesdienst musikalisch mit. Die Gemeinde ist hierzu herzlich eingeladen.

Sonntag, 19. Mai – Kantate

10.00 Uhr Festgottesdienst zur 1. Konfirmation in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrerin Löffler-Adam). Der Gottesdienst wird vom Posaunenchor musikalisch umrahmt.
10.00 Uhr Kinderkirche, Treffpunkt ev. Gemeindehaus

Dienstag, 21. Mai

 19.00 Uhr Posaunenchorprobe, Gemeindehaus

Mittwoch, 22. Mai

9.00 Uhr Evangelische Erwachsenenbildung, Dietrich-Bonhoeffer-Haus
17.30 Uhr Jungschar Klasse 4+5, Gemeindehaus
19.30 Uhr Chor der St.-Ulrich-Kirche, Dietrich-Bonhoeffer-Haus

 

EVANGELISCHE ERWACHSENENBILDUNG

Frauen treffen sich … am Mittwoch, 22. Mai, um 9 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Hohenneuffenstraße 8, um gemeinsam unser neues Programm zu planen.

 

Wir laden ein zur ökumenischen Kinderkirche in Lautern im Dorfhaus auf Sonntag, 19. Mai, 10 Uhr bis 11 Uhr.

 

Taizégebet

Jeden Monat laden die Schwestern des Franziskanerinnenklosters Gmünd zum Taizégebet ein. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, das Gebet dauert ca. eine Stunde und ist geprägt von einfachen, mehrstimmigen Gesängen, Stille und Gebet. Dazu wird es künftig aus Heubach eine Fahrgelegenheit geben. Der nächste Termin ist am kommenden Sonntag, 19. Mai.

Kinderkirche

„Die Kinderkirche findet wieder (fast) regelmäßig statt und wir laden Euch ganz herzlich ein: Am Sonntag, den 19. Mai brauchen wir Eure Ideen und Euer Geschick, weil wir unsere KiKi-Kerze gestalten werden.

Da in der Kirche Konfirmation gefeiert wird, treffen wir uns um 10 Uhr im Gemeindehaus in der Klotzbachstraße. Wir freuen uns sehr auf Euch!“

 

Die Diakonie informiert

titelbild-infoheft-diakonieDie Diakonie im Ostalbkreis hat in einer kleinen Broschüre eine Vielzahl von Informationen und Ansprechpartnern für Unterstützungsleistungen des Staates und der Kommunen zusammengestellt. Sie ist insbesondere für Menschen mit kleinem Geldbeutel gedacht und eine wertvolle Orientierungshilfe in der Frage: Wen kann ich mich in meiner persönlichen Bedarfssituation wenden?
Die Broschüre steht hier zum speichern bereit
.


Krankheits- und Urlaubsvertretungen gesucht

Die Evangelische Kirchengemeinde Heubach sucht für ihre Kindergärten Spatzennest und Regenbogen Krankheits- und Urlaubsvertretungen. Die Vergütung erfolgt nach § 3 Nr. 26 EStG, bzw. Minijob. Die Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche oder einer Kirche der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) wird vorausgesetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Evangelische Kirchenpflege, Ingeborg Enßle-Stoppa, Hauptstr. 46 in 73540 Heubach. Tel.: 07173 – 929919 Mail: Kirchenpflege@kirche-heubach.de


 

Sitzen in der Stille

Immer mehr Menschen spüren, dass sie sich erschöpfen im „zu viel“, „zu schnell“, „zu laut“ des Alltags.

Verordnete oder selbstauferlegte Programme zur Erholung erhöhen den Druck, auch das noch zu schaffen.

In den christlichen Kirchen gibt es eine alte Tradition, Kraft zu schöpfen –  in der Stille.

Was jeder für sich allein tun kann, vertieft sich im gemeinsamen Schweigen.

Seit Jahren gibt es jeden Monat, an jedem zweiten und vierten Freitag im Monat, um 19 Uhr in der St.-Ulrich-Kirche das Angebot des „Sitzens in der Stille“. Ausnahme: im August ist kein „Sitzen in der Stille.“

Sie müssen nichts mitbringen außer warmer und bequemer Kleidung.

Wir sitzen auf Stühlen. Nach dem Beginn „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ wird ein biblischer Text gelesen. Danach schweigen wir 15 Minuten. Nach einem Gong besteht die Möglichkeit, schweigend eine Runde im Kreis zu gehen, anschließend wird erneut 15 Minuten geschwiegen.

Nach einem weiteren Gong bitten wir um Gottes Segen und gehen wieder auseinander.

Es ist nicht notwendig, jedes Mal teilzunehmen. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Pfarrer Thomas Adam