Termine

 

 

EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HEUBACH MIT BARGAU UND LAUTERN

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Freitag, 20. Mai

19.00 Uhr ökumenisches Friedensgebet in der St. Bernhard-Kirche

Sonntag, 22. Mai – Trinitatis

9.00 Uhr Gottesdienst in Lautern im Dorfhaus, 1. Stock (Lektorin Kunze)
10.00 Uhr Gottesdienst für den Distrikt in der St.-Ulrich-Kirche (Lektorin Kunze); das Opfer ist für die Weltmission bestimmt.

Dienstag, 24. Mai

11.15 Uhr Andacht, Pflegeheim Haus Kielwein (Pfarrerin Neuffer)

Samstag, 28. Mai 2016

15.30 Uhr Trauung in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrerin Löffler-Adam). Getraut werden: Carina Bausch und Patrick Hitzler

Sonntag, 29. Mai 2016 –  1. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst in der St.-Ulrich-Kirche (Pfarrer Adam); das Opfer ist für die eigene Gemeinde bestimmt.

Dienstag, 31, Mai 2016

19.00 Uhr Posaunenchorprobe, Gemeindehaus

Mittwoch, 01. Juni 2016

9.00 Uhr Evangelische Erwachsenenbildung, Gemeindehaus
15.00 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Nord
15.30 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Süd
17.00 Uhr Jungschar Klasse 2+3, Gemeindehaus
19.30 Uhr Chor der St.-Ulrich-Kirche, Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Herzliche Einladung zum Taizégebet

Jeden Monat laden die Schwestern des Franziskanerinnenklosters Gmünd zum Taizégebet ein. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, das Gebet dauert ca. eine Stunde und ist geprägt von einfachen, mehrstimmigen Gesängen, Stille und Gebet. Der nächste Termin ist am kommenden Sonntag, 22. Mai.


Urlaub

Urlaub vom 23.05.16 – 29.05.16 von Pfarrer Spieth (Heubach/Nord). In dieser Zeit übernehmen Pfarrerin Löffler-Adam und Pfarrer Adam die Vertretung, Telefon: 07173/6009.


Ehrenamtskoordinatorin in der Flüchtlingsarbeit

Wir laden Sie herzlich zur Einführung der neuen Ehrenamtskoordinatorin in der Flüchtlingsarbeit Frau Erna Kitzenmaier ein. Sie wird am Sonntag, den 29. Mai 2016 um 10.00 Uhr im Gottesdienst in der Evangelischen Kirche in Heubach in ihren Dienst eingeführt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frau Kitzenmaier die Stelle der Ehrenamtskoordinatorin in der Flüchtlingsarbeit seit ersten Mai 2016 besetzen konnten.

Frau Kitzenmaier wird im Evangelischen Kirchenbezirk Schwäbisch Gmünd schwerpunktmäßig für die Kirchengemeinden Heubach, Bartholomä, Oberböbingen, Mögglingen, Waldstetten, Degenfeld und Unterbettringen zuständig sein. Sie ist somit der Ansprechpartnerin für alle Themen zum Ehrenamtlichen Engagement in der Flüchtlingsarbeit. Das Büro befindet sich in der Klotzbachstr. 31 in Heubach.

Gleichfalls wird Frau Diakonin Doris Beck als neue Mitarbeiterin im Kreisdiakonieverband Ostalbkreis eingeführt. Sie wird von Mai bis Dezember 2016 Sozial- und Lebensberatung und Kurberatung übernehmen und in diesem Rahmen auch die Sozial- und Lebensberatung in Heubach anbieten. Frau Beck ist über die Diakonische Bezirksstelle Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171 1046840, erreichbar. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und die Begegnungen mit Ihnen.


Haushaltsplan 2016

Der Haushaltsplan 2016 der evangelischen Kirchengemeinde Heubach wurde vom Kirchenbezirksausschuss genehmigt. Er liegt vom 31. Mai – 10. Juni 2016 für die Gemeindeglieder zur Einsichtnahme bei der Kirchenpflege auf.


EVANGELISCHE ERWACHSENENBILDUNG

Frauen treffen sich … am Mittwoch, 01. Juni, um 9 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Hohenneuffenstraße 8, zum Thema: Sicherheit an Haustüre und Telefon. Referent ist Herr Landgraf (Polizei Aalen). Ein Unkostenbeitrag von 4,- Euro wird erbeten. Es wird herzlich eingeladen.


Jungschar

Wir treffen uns am 01.06.2016 um 17.00 Uhr am Gemeindehaus. Gemeinsam fahren wir zum Wirtsberg nach Bartholomä. Wir brauchen Eltern die uns nach Bartholomaä und wieder zurück fahren.


 

Jugendmitarbeiter/-in

  

Jugendmitarbeiter/-in

Wir suchen baldmöglichst eine engagierte und begeisterungsfähige Persönlichkeit für unsere Kinder- und Jugendarbeit.

Ihr Aufgabenfeld umfasst:

  • Anleitung und Koordination der jugendlichen Jungscharmitarbeiter/-innen.
  • Vorbereitung, Leitung und Durchführung verschiedener Projekte wie Kinderbibelwoche, Jugendgottesdienste und Konfirmandenfreizeit.

Sie haben:

  • Freude an der Zusammenarbeit mit Haupt- und Ehrenamtlichen?
  • die Fähigkeit, eigene Impulse zu setzen – führen aber auch bereits Bestehendes gerne weiter?
  • Bereits erste Erfahrungen in der (ehrenamtlichen) kirchlichen Jugendarbeit?

Sie sind kein/-e ausgebildete/-r Jugendreferent/-in? Kein Problem!

Wir bieten Ihnen:

  • eine 7,5 Wochenstunden umfassende Anstellung bei der evangelischen Kirchengemeinde Heubach, die zunächst auf zwei Jahre befristet ist.
  • Raum für neue Ideen und eigene Schwerpunkte.

Wer wir sind:

Die evangelische Kirchengemeinde Heubach hat ca. 3400 Mitglieder und zwei Pfarrstellen. Pfarrstelle Nord und Jugendausschuss verantworten gemeinsam die Kinder- und Jugendarbeit mit regelmäßigen wöchentlichen Angeboten sowie etlichen Projekten.  

Kontakt:

Bewerbungen richten Sie bitte an Pfarrer Rudolf Spieth, Hohenneuffenstraße 8 in 73540 Heubach. Oder per E-Mail: spieth@kirche-heubach.de Weitere Auskünfte auch unter der Tel. Nr. 07173 – 13654


 

Sitzen in der Stille

Immer mehr Menschen spüren, dass sie sich erschöpfen im „zu viel“, „zu schnell“, „zu laut“ des Alltags.

Verordnete oder selbstauferlegte Programme zur Erholung erhöhen den Druck, auch das noch zu schaffen.

In den christlichen Kirchen gibt es eine alte Tradition, Kraft zu schöpfen—in der Stille.

Was jeder für sich tun kann, vertieft sich im gemeinsamen Schweigen.

Künftig gibt es jeden Monat, am zweiten Freitag, um 19 Uhr in der St.-Ulrichkirche das Angebot des „Sitzens in der Stille“. Ausnahme: im August ist kein „Sitzen in der Stille.“

Sie müssen nichts mitbringen außer warmer und bequemer Kleidung.

Wir sitzen auf Stühlen. Nach dem Beginn „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ wird ein biblischer Text gelesen. Danach schweigen wir 15 Minuten. Nach einem Gong besteht die Möglichkeit, schweigend eine Runde im Kreis zu gehen, anschließend wird erneut 15 Minuten geschwiegen.

Nach einem weiteren Gong bitten wir um Gottes Segen und gehen schweigend auseinander.

Es ist nicht notwendig, jedes Mal teilzunehmen. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Pfarrer Thomas Adam