Termine

Erntebittstunde

Am nächsten Sonntag setzen wir die schöne, so wichtige Tradition der Erntebetstunde fort, wenn wir uns um 19.30 Uhr im Garten von Familie Haible hinter der Bucher Kapelle versammeln!

Nach wie vor leben wir von dem, was die Menschen in der Landwirtschaft mit modernen Maschinen, aber eben auch noch mit ihrer Hände Arbeit herstellen. Um den Segen für diese Arbeit, und um die Bewahrung dabei wollen wir Gott bitten.

Im Mittelpunkt unseres Feierns anlässlich der diesjährigen Ernte steht ein Vers aus Psalm 36, der uns bei allem Schaffen ums tägliche Brot daran erinnert: „Bei dir ist die Quelle des Lebens!“.

Das zutiefst ökumenische Anliegen wird für die katholische Kirchengemeinde durch Pater Joseph vertreten, den viele bei dieser Gelegenheit kennenlernen können. Auch einige Mitglieder unseres Landfrauenvereins werden bei der Feier beteiligt sein, und musikalisch wird der Abend durch die Mitwirkung des  Posaunenchores unter der Leitung von Christoph Reyher bereichert.

Wir behalten auch den guten Brauch bei, dass nachher noch Gelegenheit sein wird, in der Dorfschenke in Buch den Abend miteinander ausklingen zu lassen.

Herzliche Einladung zur diesjährigen Erntebetstunde – bei hoffentlich schönem, gewitterfreiem Sommerwetter!


Erlebnisgottesdienst

Am Sonntag, 12. Juli findet von 11.15 Uhr bis 11.45 Uhr ein Erlebnisgottesdienst für Kleinkinder mit ihren Familien in der St.-Ulrich-Kirche statt. Anschließend besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen im Garten vom Kindergarten Regenbogen.


EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE HEUBACH MIT BARGAU UND LAUTERN

GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Freitag, 03. Juli

15.00 Uhr Gitarrenkreis, Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Samstag, 04. Juli

13.00 Uhr Trauung in der St.-Ulrich-Kirche getraut werden: Laura Weber und Daniel Janzen

Sonntag, 05. Juli – 5. Sonntag nach Trinitatis

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in der St.-Ulrich-Kirche zum Abschluss der Konfi-3 Zeit (Pfarrer Spieth/Pfarrerin Löffler-Adam). Der Gottesdienst wird vom Chor der St.-Ulrich-Kirche mitgestaltet.
10.00 Uhr Ökumenische Kinderkirche in Lautern, Dorfhaus
19.30 Uhr Erntebittstunde in Buch

Dienstag, 07. Juli

Ab 19.00 Uhr Posaunenchorprobe, Gemeindehaus

Mittwoch, 08. Juli

9.00 Uhr Evangelische Erwachsenenbildung, Gemeindehaus
15.00 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Süd
16.15 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Süd
16.30 Uhr Konfirmandenkurs Gruppe Heubach/Nord
19.30 Uhr Chor der St.-Ulrich-Kirche, Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Donnerstag, 09. Juli

16.30 Uhr Jugendband, Klotzbachstr. 31

 

EVANGELISCHE ERWACHSENENBILDUNGFrauen treffen sich … am Mittwoch, 08. Juli, um 9 Uhr am Busbahnhof in Schwäbisch Gmünd, um gemeinsam den Künzelstollen in Schwäbisch Gmünd zu besichtigen. Bitte warme Kleidung und festes Schuhwerk mitbringen. Referentin ist Cäcilia Bareis. Ein Unkostenbeitrag von 4,- Euro wird erbeten. Es wird herzlich eingeladen. 

 


 

Abendmahl mit Kindern

Seit mehreren Wochen haben sich die Kinder, die bei Konfi-3 mitmachen, intensiv damit auseinandergesetzt, was das Abendmahl bedeutet. Ein Höhepunkt und Abschluss dieser Zeit ist der Gottesdienst am Sonntag, 05. Juli, um 10 Uhr in der Heubacher Kirche, bei dem Kinder und Erwachsene zusammen eingeladen sind, sich durch die Gaben des Abendmahls stärken zu lassen. Die Konfi 3- Kinder und die Gruppenbegleiterinnen, die gemeinsam mit Pfarrer Spieth und Pfarrerin Löffler-Adam diesen Gottesdienst vorbereiten, freuen sich, wenn die ganze Gemeinde mit dabei ist.

Im Anschluss gibt es für die Familien der Konfi-3-Kinder ein Mittagessen zum Selbstkostenpreis im evangelischen Gemeindehaus in der Klotzbachstraße.


 

 

Neue Jungschar geplant

Eine Jungschargruppe ins Leben zu rufen, das war das Ziel eines Treffens, zu dem Pfarrer Rudolf Spieth die letztjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden ins Gemeindehaus eingeladen hatte. Zusammen mit den Jugendlichen sammelte man Ideen, wie gemeinsam eine Jungschargruppe gestartet werden könnte.

Das Gemeindehaus war für diesen Anlass zur Strandbar umgebaut worden und so gab es neben leckeren Cocktails, Spiele und  Anekdoten aus früheren Jungscharzeiten. Die knapp 15 Konfis 2015 erfuhren, welches Konzept sich die Verantwortlichen überlegt hatten:

Gemeinsam mit erwachsenen Mentoren soll es bis zu den Ferien noch drei Jungschartermine geben, die die Jugendlichen mit eigenen Programmbeiträgen bereichern.

Zielgruppe für die künftige Jungschar sollen Kinder der Klassen 1 und 2 sein.

Die ersten drei Termine finden jeweils mittwochs um 17.30 Uhr statt und dauern in der Regel eine Stunde.

  1. Juli: Begrüßungsfest mit Spielen im evangelischen Gemeindehaus in der Klotzbachstraße
  2. Juli: Grillen mit Spielen und Rallye in der Stellung. Grillsachen und etwas mehr Zeit (1,5h) mitbringen.
  3. Juli: Sommerparty mit Wasserspielen am Klotzbach. Treffpunkt Gemeindehaus. Bitte Badesachen und einen Eimer gute Laune mitbringen.

Nach den Sommerferien geht die Jungschar natürlich weiter. Allerdings müssen zuerst die Stundenpläne der Jungscharleiter abgeglichen werden, um den künftigen Jungschartermin herauszufinden. Die teilnehmenden Kinder und deren Eltern werden dann entsprechend informiert.


 

Doppelt gut!-Tauschbörse

Sie suchen dringend etwas, das es im Heubacher Kirchenlädle nicht zu kaufen gibt und können oder wollen dafür nicht viel Geld ausgeben?

Sie haben etwas, das zum Wergwerfen viel zu schade ist, in Ihrer Familie aber nicht mehr gebraucht wird?

Sie suchen Hilfe bei einer Tätigkeit, die Sie alleine nicht gut bewerkstelligen können? Sie können etwas, wovon andere profitieren könnten?

Dann melden Sie sich doch einfach unter der Telefonnummer der Diakonischen Beratungsstelle Heubach.

Telefonnummer: 07173/1859214 Mo: (15-18 Uhr) oder Anrufbeantworter

Ihre Wünsche oder Angebote erscheinen dann mit obiger Telefonnummer im nächsten Amtsblatt.

Biete:

Schreibtischstuhl

Katzenklo, Katzensofa, Katzentragetasche

Biete Briefmarken und ein 5 Gang Damenrad mit Rücktrittbremse

Biete 1 Kinderbett, blau/weiß 125 cm x 65 cm

2 Hartschaummatratzen, 1 Jahr alt, 1mx2 m, Bezug abnehmbar

Gesucht:

Hilfe beim PC einrichten gesucht


 

 

 

 

„Menschen(s)kind – hoffnungsfroh“

SSG-LogoAm Sonntagabend, am Schnittpunkt zwischen Sonntag und Alltag, wenn die freien Stunden enden und die alltäglichen Aufgaben und Pflichten sich melden – da ist im Sternstundengottesdienst Zeit zum Feiern, zur Stille, zum Nachdenken und um sich für Gott zu öffnen.

Hoffnung gehört zu uns Menschen dazu, so lange wir leben, doch es kann auch sein, dass wir die Hoffnung verlieren. Was lässt uns hoffen und über den eigenen engen Horizont hinaus ins Weite blicken? Darum wird es beim nächsten Sternstundengottesdienst mit dem Motto „Menschen(s)kind – hoffnungsfroh“ gehen. Er findet am Sonntag, 28. Juni in der St. Ulrich-Kirche statt und wird wie gewohnt musikalisch gestaltet von Melanie Rasch (Querflöte), Bernd Widmann (Gitarre) und Laurenz Fauser (Keyboard). Beginn ist um 19 Uhr, und im Anschluss wird wieder zu einem kleinen Imbiss bei hoffentlich gutem Wetter im Kirchgarten eingeladen.

Der „Sommer“-Blick

TbBlick201506Er ist wieder da: Unser Gemeindebrief Blick im Sommer 2015! Von vielen Gemeindegliedern sehnsüchtig erwartet und mit Begeisterung gelesen, informativ und aktuell: Hier die Online-Fassung in digitaler Form zum Download.

 

Aller Anfang ist schwer …

Nach langer Planung über mehrere Jahre hinweg, Architektenauswahl, Kostenberechnung und mehrfacher Neuberechnung, Zuschussbeantragung, Genehmigung durch Oberkirchenrat und vielen weiteren Schritten sah es Ende 2014 so aus, als wenn gleich mit dem neuen Jahr die Außensanierung der St.- Ulrich-Kirche starten könnte.

Doch plötzlich hieß es: Die Genehmigung des Denkmalamtes fehlt. Hier hatte es einen Personalwechsel gegeben und die Gespräche zwischen Bauherr, Architekt und Denkmalbehörde aus dem Jahr 2014 schienen Schall und Rauch zu sein.

Die meisten Handwerker waren schon beauftragt, die Angebote natürlich nur eine begrenzte Zeit zu halten und dann stand alles still. Bis, ja bis am 2. März 2015 vom Landesamt für Denkmalpflege beim Regierungspräsidium Stuttgart grünes Licht kam.

2015-03-24 008Seither geht es jeden Tag auf der Baustelle weiter. In den Drainagegraben rund um die Kirche wird das 2015-03-24 015Baugerüst gestellt. Parallel dazu wird das Gerüst am Turm von Hand hochgezogen. Die Kastanie wird mit einem Bauzaungitter vor Beschädigungen des Wurzelwerks durch schwere Maschinen geschützt.

Sitzen in der Stille

Immer mehr Menschen spüren, dass sie sich erschöpfen im „zu viel“, „zu schnell“, „zu laut“ des Alltags.

Verordnete oder selbstauferlegte Programme zur Erholung erhöhen den Druck, auch das noch zu schaffen.

In den christlichen Kirchen gibt es eine alte Tradition, Kraft zu schöpfen—in der Stille.

Was jeder für sich tun kann, vertieft sich im gemeinsamen Schweigen.

Künftig gibt es jeden Monat, am zweiten Freitag, um 19 Uhr in der St.-Ulrichkirche das Angebot des „Sitzens in der Stille“. Ausnahme: im August ist kein „Sitzen in der Stille.“

Sie müssen nichts mitbringen außer warmer und bequemer Kleidung.

Wir sitzen auf Stühlen. Nach dem Beginn „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ wird ein biblischer Text gelesen. Danach schweigen wir 15 Minuten. Nach einem Gong besteht die Möglichkeit, schweigend eine Runde im Kreis zu gehen, anschließend wird erneut 15 Minuten geschwiegen.

Nach einem weiteren Gong bitten wir um Gottes Segen und gehen schweigend auseinander.

Es ist nicht notwendig, jedes Mal teilzunehmen. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Pfarrer Thomas Adam